Radio Tunestorm
 
 

Zurück   Radio Tunestorm > Tune-Storm > Tonkunst

Tonkunst Musikalien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2007, 15:10   #1
Tappi
Tophit
 
Registriert seit: 07.07.2007
Beiträge: 65
Cool Rockstilkunde

Eine kleine Stilkunde...

Afro-Rock
Musik schwarzer Westafrikaner, die traditionelle Instrumente und Rhythmen afrikanischer Stämme mit nordamerikanischen und europäischen Rockzitaten verknüpfte.

Acid-Rock / Psychedelic
Harter Gitarren und Keyboard/Computersound der oft unter Einfluß von Drogen inszeniert wurde und textlich meist Rauschzustände beschrieb. Acid-Rock sollte der entsprechend der Drogen rauschähnliche Zustände erzeugen und wurde meist mit untermalenden lightshows dargeboten.

Blues Rock
Der Bluesrock entstand in den 60'er Jahren, die damalige zweite Generation von Bluesgitarristen war zum größten Teil weißer Hautfarbe und bewegte sich erkennbar vom traditionellen Blues, in Richtung Rock, dennoch war der Blues immer ihr wichtigster Einfluss.
Musiker wie Jeff Beck, Michael Bloomfield, Peter Green, Jimi Hendrix, Jimmy Page, Duane Allmann, The Rolling Stones uvm. Sie alle haben in der musikalischen Aufbruchstimmung der späten 60er und 70er Jahre den Blues mit den verschiedenen Einflüssen wie Klassik, Psychodelic usw. vermengt und neu definiert.
Bekannte Vertreter: Popa Chubby, Rick Derringer, Kenny Wayne Shepherd, Walter Trout, George Thorogood, etc.

City Blues / Urban Blues
Harte, meist verstärkte Variante des Blues die in Chicago/Detroit entstand.

Country Rock
Kombination aus Rock und einigen Spielweisen der Country-Musik die den Weg für Geige, Mandoline, Banjo und Akkordeon in die Rockmusik öffneten.

Comedy-Rock
Mischung aus Rock und Kabarett, wobei sich Kabarett auf die Texte ebenso wie auf humorvolle Showeinlagen bezieht.

Doom-Metal
Die langsame Form des Death-Metal.

Death-Metal
Noch schnellerer und härterer Sound als Trash-Metal mit düsteren Texten die sich auf Krieg, Katastrophen, Satan und Todessehnsüchte beziehen.

Experimental
siehe Independent/Indie

Folk-Rock
Ländliche Volksmusik vermischt mit urbanem Rock, wobei auch traditionelle Instrumente verstärkt wurden.

Funk-Metal
Mischung aus schwarzen Rythmen, harten Gitarrenriffs, schweren Grooves und sinnlichem Hardrock.

God-Rock
"rockige" Varianten von Kirchentexten. Wer´s braucht.

Grunge
Harte Gitarrenriffs, Funk, Punk und Noise-Elemente, vermischt zu einem bluesigen Sound, der Anfang der 90er Jahre aus dem Underground aufstieg und die Rockszene bereicherte.

Hardrock / Heavy Rock
...entwickelte sich Ende der 60er Jahre aus dem Blues-Rock. Seine Urahnen sind "Led Zeppelin", "Who", die ihn durch überlaute Verstärker, fette Gitarren und machohaftes Getue des Sängers prägten.

Hardcore
Als die Punkwelle abflaute, schufen Gruppen wie die Dead Kennedys und Hüsker Dü die Vorstufe zu Trash, die das Punk- und Metallager vereinigte.

Heavy Metal
Steigerung des Hard-, bzw. Heavy Rock durch hochgradig verstärkte Sound, schnelle Tempi und schwere Gitarrenriffs. Der Begriff Heavy Metal stammt aus den frühen 70ern.

Independent / Indie
Indie bezeichnet unabhängige, vom Standard abweichende Musikstile und Künstler. Hierunter fällt auch Experimental-Rock.

Industrial
Rockmusik, oder eher Heavy Metal mit starken Maschineneinflüssen. Während Gruppen wie "Throbbing Gristle" vorwiegend mit Klangcollagen arbeiten, arbeiten Bands wie "Alien Sex fiend" mehr mit Computern oder "Laibach" sogar mit Volksmusik. Die Grenzen zwischen Industrial und Independent sind dabei fließend.

Jazz-Rock
Vereinigung von Jazz und Rockmusik Ende der 60er Jahre.

Krautrock
Abschätzende Bezeichnung der Briten für deutsche Rockmusik.

Latin-Rock
Mischung aus lateinamerikanischer Rythmik und Rockmusik. Vor allem von "Santana" als eigenständiger Stil durchgesetzt.

Mainstream
Im Prinzip der "radiotaugliche-immer-gut-zu-spielende-und-von-allen-gemochte" Rock.

New Wave
Fortsetzung der Punkbewegung. Nach Rock´n´Roll und Beat die sogenannte "dritte Epoche" der Rockmusik.

Punk-Rock
Punk war immer ein Synonym für "Dreck" und "Schund". Der Punkrock revolutionierte zum dritten mal die Musikszene der Jugendlichen. Politisch motivierte Texte wurden zu primitiven Gitarrenriffs gegrölt und der Fledderlook tat sein übriges zum prägen dieses Stils. Durch seine begrenzten Möglichkeiten verlor der Boom allerdings schnell an Anhängern und dämmert eigentlich heute nur noch vor sich hin. Als modernen Vertreter haben wir heute den Crossover.

Rock´n´Roll
Der Urvater der Rockmusik, entstanden aus Rythm & Blues, Hillybilly, Country und Dixiland, löste 1954/1955 eine Revolution aus.
Siehe auch Rockgeschichte

Softrock
Die "Slow"-Variante des Hardrock mit Schlagerattitüden und Folkelementen.

Westcoast-Rock
Entspannter, streckenweise improvisationsreicher und Gitarren dominierter Rocksound der sich in den späten 60er Jahren an der kalifornischen Westküste entwickelte.
Tappi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2007, 13:24   #2
Thoki
master_of_desaster
 
Benutzerbild von Thoki
 
Registriert seit: 23.05.2006
Ort: kurz vor Skagen, dann links ab!
Beiträge: 639
Cool

Moin,
guter Ansatz :-) Wer es weiter aufgedröselt haben möchte, klickt mal hier.
__________________
Gruss Thoki // thoki@radio-tunestorm.de
--
There's just one thing that I need to say, before I close my eyes and walk away. There's just one thing that I need to feel, before I walk away against my will.... don´t forget me!
(Way Out West)


My Manpage!
Thoki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:49 Uhr.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Radio-Tunestorm.de ist bei der GEMA und GVL registriert und damit ein offiziell anerkannter Internetsender. ©2006 Copyright Radio-Tunestorm