Radio Tunestorm
 
 

Zurück   Radio Tunestorm > Tune-Storm > Tonkunst

Tonkunst Musikalien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2007, 20:26   #1
Levy
Desastreuse
 
Benutzerbild von Levy
 
Registriert seit: 07.06.2006
Beiträge: 344
Standard Bruce Springsteen - Devils & Dust


So, kratzige Stimme, Mundharmonika vom Feinsten und auch noch "...I got God on my side..." - wow, das kann nur einer so bringen und auch noch als Opener. Einfach schlicht der "Boss" Bruce Springsteen. Ruhig geht's also los, nichts da mit "Born in the USA" und auch Philadelphias Strassen sind außen vor beim Opener, der dem Album auch den Namen gab. Der Song punktet schon mal voll bei mir. Anders soll es sein, bewußt anders als die gewohnten Rockklänge des Mannes aus New Jersey. Und wie ich nun gerade bei diesem Silberling glaubhaft versichern will, dass ich doch eine Lady bin, das ist mir auch nach einer weiteren schlaflosen Nacht nicht eingefallen. Die Texte sind einfach...Gott wie sag ich's nur...inhaltsschwanger, oder so. So u.a. Dinge halt vom saufen und vö***, mir ist jedenfalls die richtige Bezeichnung soeben entfallen. Auf jeden Fall direkt, wie eben Männer sprechen. Muss ich nun hier auch noch bestreiten, dass mir das Album auch wegen der Texte gefällt? Hätte eh wohl nicht viel Sinn...

Und auch wenn man in Amiland wegen des "Reno"- Songs bei Erscheinen gleich auf die Barrikaden ging und den Silberling mit einem roten Warnaufkleber versehen musste und auch Laut.de sich bei der Stimmung des Songs an "die Sauf- und Fickgeschichten eines Bukowskis" erinnert fühlt, so will auch ich das gar nicht bestreiten und spiel den Song absichtlich erneut. Das Album hat was. Mit nur einem rockig angehauchten Song lag ich zumindest bei diesem Kauf mal vollkommen richtig und hab das Play-Knöpfchen seither bereits mehrfach gedrückt, ohne meine Boxen überstrapazieren zu müssen. Hier hört man bewußt leiser zu.

Zitat:
Immer wieder in seiner Karriere hat Bruce Springsteen eine Auszeit von seiner Arbeit als Rock 'n' Roller genommen, um Songs aufzunehmen, die sich nicht so Recht ins Rock-Band-Format pressen ließen. Nach Nebraska (1982) und The Ghost Of Tom Joad (1995) erzählt Springsteen in den 12 Songs auf Devils & Dust nachdenkliche Geschichten von Menschen in Grenzsituationen.

Der Schläger, der über sein Leben reflektiert, der schwarze Junge mit der drogenkranken Mutter, der Freier in einem mexikanischen Bordell oder der junge Soldat im Irak aus dem Titelstück -- das sind die zum Teil gebrochenen Charaktere, die Springsteen in seinen Songs erzählen lässt -- "Songs about people whose souls are in danger" wie er es auf Bonus-DVD von Devils & Dust bezeichnet. Starke, eindringliche Songs, die zu den besten gehören, die der Mann aus New Jersey in den letzten Jahren geschrieben hat. Wer allerdings mit Platten wie The Ghost Of Tom Joad schon nichts anfangen konnte, dem wird es mit Devils & Dust vermutlich genauso gehen -- gerockt wird hier nicht, dafür werden in ruhigen, halbakustischen Arrangements (die ab und an noch sparsamer hätten ausfallen dürfen) fast spirituelle Geschichten erzählt.

Weiterlesen...
Anspieltipps:
Ganz klar "Devils & Dust", minimal die Gitarre eingesetzt, gefangen von seiner Stimme, die dann nur noch durch den Einsatz der Mundharmonika getoppt wird, Gänsehautfeeling. Dann das "Reno" - ich spar mir das Sezieren, Laut.de hat es so schön treffend verpackt. Weiter gefällt mir auch "San Palomino", ehe ich mich dann vielleicht doch lieber dazu durchringen sollte, dass eigentlich alle Songs mehrfach angespielt gehören. Ach ne, einen hab ich noch vergessen: "Jesus Was An Only Son" - ich hab hier immer das Gefühl, Bob Dylan hätte Pate gestanden.

Tracklist
01. Devils & Dust
02. All The Way Home
03. Reno
04. Long Time Comin'
05. Black Cowboys
06. Maria's Bed
07. Silver Palomino
08. Jesus Was an Only Son
09. Leah
10. The Hitter
11. All I'm Thinkin' About
12. Matamoras Banks

Tracklist DVD
01. Devils & Dust (Bonus DVD-Track)
02. Long Time Comin' (Bonus DVD-Track)
03. Reno (Bonus DVD-Track)
04. All I'm Thinking About (Bonus DVD-Track)
05. Matamoras Banks (Bonus DVD-Track)


Fazit:
Keines dieser rocklastigen Springsteen-Alben, die man vielleicht erwarten mag. Dafür aber 12 Songs, die Geschichten erzählen, auch von Leuten, die am Rande der Gesellschaft leben. Alles verpackt in Blues und Countryklänge, hervorragend und ist mir auch 4 Boss-Punkte wert.


Biografie
Springsteen-Web + Hörproben
Wegen Analsex-Song: Springsteen aussortiert
Zum Amazon-Shop
__________________
CU Levy
Levy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:25 Uhr.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Radio-Tunestorm.de ist bei der GEMA und GVL registriert und damit ein offiziell anerkannter Internetsender. ©2006 Copyright Radio-Tunestorm